Focke-Wulf 190 im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr Berlin-Gatow
Impressum - Eine Präsentation der Arbeitsgemeinschaft DAEDALUS-Berlin
Zwei geborgene Fw 190 in der Restaurierung Das Militärhistorischen Museum der Bundeswehr auf dem Flugplatz Berlin-Gatow restauriert zwei Jagdflugzeuge des Typs Focke-Wulf Fw 190. Die erste zum Museum gelangte Maschine ist eine Fw 190 D-9 “Langnase”, die aus dem Schweriner See geborgen wurde. Bei der zweiten 190 handelt es sich um einen Sturmjäger Fw 190 A-8/R-2, der aus einer Absturzbergung stammt. Obwohl später mit der Restaurierung begonnen wurde, ist die A-8 weiter fortgeschritten. Bald soll sie wie die Fw 190 des britischen Imperial War Museum in London (oben) ein Star einer Gatower Darstellung des Luftkrieges werden. Diese neugestaltete Ausstellung soll 2017 eröffnet werden. Die museumsgerechte Restaurierung erfordert viel Recherchearbeit im Vorfeld und bei der Durchführung äußerste Genauigkeit. Deshalb ziehen sich derartige Projekte über Jahre, oft über Jahrzehnte hin. Die Geduld, welche das Museums-Team und beteiligte Enthusiasten bewiesen haben, wird sicher durch die fertigen Flugzeuge gerechtfertigt werden. Daedalus ist stolz, einen Beitrag zur Wiedererstellung dieser beiden Zeugen des Luftkrieges 1939 bis 1945 geleistet zu haben. Focke-Wulf Fw 190 A-8                                                 Focke-Wulf Fw 190 D-9 “Langnase” Text und Abbildungen: Uwe W. Jack
Daedalus Bitte klicken ! Focke-Wulf Fw 190 D-9 Focke-Wulf Fw 190 A-8 Bitte klicken !